über mich

Curriculum Vitae

DE
Ulrike Ettinger wurde 1967 in Timișoara, Rumänien geboren und lebt seit 1988 in Deutschland und seit 2000 in Berlin

Ausstellungen
2021 research handmade, Hier. Probenraum für Kunst, Installation
2020-2021 disCONNECTED, Motorenhalle Dresden (Gruppenausstellung, Katalog)
2018 the milk-bar collection, Städtische Galerie Timişoara, Rumänien (kuratiert mit Barbara Schrödl und Andreea Palade Flondor)
2018 Stoffdruck international, Galerie Handwerk, Handwerkskammer für München und Oberbayern, München (Gruppenausstellung, Katalog)
2016 etNOetNOetNO, SalonVega, Theresien Bastei Timișoara, Rumänien (Gruppenausstellung, kuratiert mit Dana Catona)
2016 Anja Teske und Ulrike Ettinger: questioning perspective // the research collection, BOS – Berlin Open Studios
2015 cultural displays, Im Vorbeigehen II/9, Katholische Privat-Universität Linz, Österreich
2014 HOW TO SHOW? LAB FOR RESEARCH AND ART #01, gemeinsam mit Fred Meier-Menzel und Andrea Theis. Eine Ausstellung der Europäischen Gesellschaft für Forschung und Kunst – EGFK in Zusammenarbeit mit Gitte Bohr – Club für Kunst und politisches Denken, West-Germany, Berlin
2011 Practice-Based Research in Art, Design & Media Art, Bauhaus-Universität Weimar (Präsentation im Rahmen der Konferenz)
2009 I wish I was like YOU, Galerie für Gegenwartskunst des Brukenthal Museums in Sibiu, Rumänien (Einzelausstellung)
2009 Galerie Stücker, Brunsbüttel (Einzelausstellung)
2009 Stadtgalerie im Elbeforum, Brunsbüttel (Gruppenausstellung, Katalog)
2007-2008 Social Cooking Romania, neue Gesellschaft für bildende Kunst – nGbK Berlin (Gruppenausstellung, Katalog)
2007 Galerie Kunstleben Hamburg (Gruppenausstellung)
2006 nach Grigorescu, Installation im Luxemburg Haus Sibiu, Rumänien
2005 In Between – künstlerische Positionen zu Heimat, Pferdestall Hamburg (Gruppenausstellung)
2004 Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop
2003 Künstlerhaus Lauenburg
2002 Bergstüb’l Projekte Berlin (Einzelausstellung)
2001 Palais für aktuelle Kunst Glückstadt (Gruppenausstellung)
1999 Fotografie vor Ort, Kunsthalle zu Kiel (Gruppenausstellung, Katalog)
1997 OSTRANENIE – Electronic Media Festival, Bauhaus Dessau (Festival, Ausstellung, Katalog)
1998 ArtGenda, Stockholm (Festival, Ausstellung, Katalog)

Studium und Ausbildung
2017 Promotion an der Bauhaus-Universität Weimar
FASHIONABLY NATIONAL! ,Volkstracht‘ als Ressource im sozialistischen Rumänien aus der Perspektive von Forschung und Kunst
2004-2005 Volontariat Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
2001 Fortbildung als Mediendesignerin am L4 – Institut für neue Medien Berlin
1991-1997 Studium der Freien Kunst an der Muthesius-Hochschule Kiel, Diplom
1985 Abitur am Gymnasium für bildende Kunst „Ion Vidu“ in Timişoara, Rumänien

Lehrtätigkeiten
2018 Themenfelder und Strategien in der Gegenwartskunst, Workshop mit Jugendlichen, Deutsches Kulturzentrum Hermannstadt, Rumänien
2018 Fashion Research, Workshop mit Student*innen der Klasse für Mode, Fakultät Kunst und Design, Universität des Westens Timişoara, Rumänien (gemeinsam mit Barbara Schrödl)
2016 Volkstrachten vor und nach ’89. Ein Updaten von Zusammenhängen [Portul popular înainte şi dupa ’89. O actualizare de contexte]. Workshop an der Fakultät für Kunst und Design, Klasse für Mode, vestimentäres und textiles Design der Universität des Westens, Timişoara, Rumänien.
2011 Öffentlicher Raum, lokales Geschehen und unmittelbare Wirklichkeit, Workshop mit Schüler_innen des Kunstgymnasiums Sibiu, Deutsches Kulturzentrum Sibiu, Rumänien
2004 Seminar Der Herrenanzug. Zur Geschichte eines aktuellen Klassikers, Theorie Pool Zürcher Hochschule der Künste – ZHdK (mit Barbara Schrödl)
1999 – 2000 Lehrauftrag Klasse für Medien, Muthesius-Hochschule Kiel

Kuratorisch
2018 the milk-bar collection, Städtische Galerie Timişoara, Rumänien (kuratiert mit Barbara Schrödl und Andreea Palade Flondor)
2016 etNOetNOetNO, SalonVega, Theresien Bastei Timișoara, Rumänien (Gruppenausstellung, kuratiert mit Dana Catona)
2007-2008 Social Cooking Romania, Ausstellungs- und Buchprojekt an der neuen Gesellschaft für bildende Kunst – nGbK Berlin, gemeinsam mit Raluca Blidar, Simon Marschke, Dan Mihaltianu u.a.

Vorträge
2020 Videostream Die ästhetische Falle, Ausstellung disCONNECTED/4, Motorenhalle Dresden
2019 Universität der Künste Bukarest, Klasse für Mode
2018 Universität des Westens Timişoara, Rumänien
2018 Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO), Leipzig
2016 Universität des Westens Timişoara, Rumänien
2016 Kunstgespräch zur Mittagszeit, Katholische Privat-Universität Linz
2015 STOFFWECHSEL. Mode zwischen Globalisierung und Transkulturalität, Katholische Privat-Universität Linz


Veröffentlichungen / Textbeiträge
2021 Differente Sichtweisen auf rumänische Folklore-Mode im sozialistischen Rumänien, Koczan, B.; Olenburg-Cava, L. (Hg.): Intelligente Verbindungen […] netzwerk mode textil, ACfFR – Austrian Center for Fashion Research
(im Erscheinen)
2020 Despre »portul popular« prin practici artistice şi curatoriale [Questioning the „Folk Costume“ by Means of Art and Curating], Iosif, C.; (Bohîlţea) Mihut, F.; Zaharia, D. (Hg.): Arhive și cunoaștere. Studii în arheologie și antropologie culturală, Nationales Museum des rumänischen Bauern, Universität Bukarest, Rumänien, Verlag der Universität, S. 249-282 (Peer-reviewed)
2020 FASHIONABLY NATIONAL! ,Volkstracht‘ als Ressource im sozialistischen Rumänien aus der Perspektive von Forschung und Kunst, Dissertation, Bauhaus Universität Weimar, abrufbar über die Universitätsbibliothek:
https://e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/4189
2019 Neue/alte Ressource: rumänische Volkstrachten (re-re-)reloaded, Allerstorfer, J.; Schrödl, B. (Hg.): Stoffwechsel. Mode zwischen Globalisierung und Transkulturalität, Reihe: Mode global, hrsg. von Burcu Dogramaci, Bd. 2, Köln Böhlau, S. 57-70
(Peer-reviewed)
2010 Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines populären Kleidungsgenres. Rumänien – aus dem unvergänglichen Schatz seiner Volkstrachten, MARTOR – die anthropologische Revue des Nationalen Museums des rumänischen Bauern, Bukarest, Heft 15, 2010, S. 37-47

Stipendien
2012 WISA – Women in Science and Arts, Peer-Mentoring für den weiblichen wissenschaftlichen und künstlerisch-gestalterischen Nachwuchs, Bauhaus-Universität
2004 Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, Stiftung Kulturfonds
2003 Künstlerhaus Lauenburg, Land Schleswig-Holstein
1998 Los Angeles und New York, Reisestipendium Land Schleswig-Holstein

EN
Ulrike Ettinger was born in 1967 in Timișoara, Romania and lives in Germany since 1988 and in Berlin since 2000.

Exhibitions
2021 research handmade, Hier. Probenraum für Kunst, http://hier.vision/
2020-2021 disCONNECTED, Motorenhalle Dresden (group exhibition, catalogue)
2018 the milk-bar collection, Municipal Gallery Timişoara, Romania (curated with Barbara Schrödl and Andreea Palade Flondor)
2018 Stoffdruck international, Gallery for Crafts, Chamber of Crafts for Munich and Upper Bavaria, Munich
2016 etNOetNOetNO, SalonVega, Timişoara, Romania (group show, curated with Dana Catona)
2016 Anja Teske and Ulrike Ettinger: questioning perspective // the research collection, BOS 16 – Berlin Open Studios
2015-2016 cultural displays, Im Vorbeigehen II/9, Katholische Privat-Universität Linz, Austria
2014 HOW TO SHOW? LAB FOR RESEARCH AND ART #01, together with Fred Meier-Menzel and Andrea Theis. Europäische Gesellschaft für Forschung und Kunst – EGFK in cooperation with Gitte Bohr, Berlin
2011 Practice-Based Research in Art, Design & Media Art, Bauhaus-University Weimar (group presentation)
2009 I wish I was like YOU, Contemporary Art Gallery of Brukenthal National Museum, Sibiu, Romania (solo exhibition)
2009 Szenerien & Kulissen (aus „Falle FOLKLORE“), Gallery Stücker, Brunsbüttel, Germany (solo exhibition)
2009 Me, Matisse and I, Municipal Gallery in the Elbeforum, Brunsbüttel, Germany (group exhibition, catalogue)
2007-2008 Social Cooking Romania, nGbK Berlin (group exhibition, catalogue)
2007 Galerie Kunstleben Hamburg (group exhibition)
2006 nach Grigorescu, Luxembourg House Sibiu, Romania (installation)
2005 In Between. Artistic positions on Heimat, Pferdestall Hamburg (group exhibition)
2004 Artist House Lukas, Ahrenshoop, Germany (group exhibition)
2003 Artist House, Lauenburg, Germany (solo and group exhibition)
2002 Bergstüb’l Projects, Berlin (solo exhibition)
2001 Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt (group exhibition)
1999 Fotografie vor Ort, Kunsthalle zu Kiel (group exhibition, catalogue)
1997 OSTRANENIE – Electronic Media Festival, Bauhaus Dessau (festival, exhibition, catalogue)
1998 ArtGenda, Stockholm (festival, exhibition, catalogue)

Studies
2017 FASHIONABLY NATIONAL! ,Folk Costume‘ as a resource in socialist Romania from the perspective of research and art, Ph.D. at Bauhaus-University Weimar
2004-2005 trainee Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien
2001 trainee media-design, L4 – New Media Institute, Berlin
1997 Diploma in Fine Arts, Muthesius Academy of Fine Arts and Design, Kiel, Germany
1981-1985 Secondary-school for visual arts „Ion Vidu“ Timişoara, Romania

Teaching
2018 Strategies in Contemporary Art, workshop with secondary school students, German Cultural Centre Sibiu, Romania
2018 Fashion Research workshop with students of the Fashion Class, Faculty of Art and Design, University of the West Timişoara, Romania (with Barbara Schrödl)
2016 Folk costumes before and after ’89. An updating of contexts. Workshop at the Faculty of Arts and Design (Class for Fashion and Textile Design) West University Timişoara, Romania.
2011 Art in the Public Sphere workshop, German Cultural Centre Sibiu, Romania
2004 The Men’s Suit. On the history of a current classic, seminar together with Barbara Schrödl, Theory Pool, Zurich University of the Arts – ZHdK
1999 – 2000 lecturer, Class for Media, Muthesius-Hochschule Kiel

Curatorial
2018 the milk-bar collection, Municipal Gallery Timişoara, Romania (curated with Barbara Schrödl and Andreea Palade Flondor)
2016 etNOetNOetNO, SalonVega, Timişoara, Romania (group show, curated with Dana Catona
2007-2008 Social Cooking Romania, neue Gesellschaft für bildende Kunst – nGbK Berlin, together with Raluca Blidar, Simon Marschke, Dan Mihaltianu a.o.

Lectures and talks
2020 The aesthetic trap, videostream disCONNECTED/4, Motorenhalle Dresden
2019 Bucharest University of the Arts, Fashion Class
2018 University of the West Timișoara, Romania
2018 Leibniz Institute for the History and Culture of Eastern Europe (GWZO), Leipzig
2016 University of the West Timişoara, Romania
2016 art talk at noon, Katholische Privat-Universität Linz
2015 STOFFWECHSEL. Mode zwischen Globalisierung und Transkulturalität, Katholische Privat-Universität Linz, Austria


Publications
2021 2019 Differente Sichtweisen auf rumänische Folklore-Mode im sozialistischen Rumänien, Koczan, B.; Olenburg-Cava, L.: Intelligente Verbindungen […] netzwerk mode textil, ACfFR – Austrian Center for Fashion Research
(in the course of publication)
2020 Despre »portul popular« prin practici artistice şi curatoriale [‚Questioning the „Folk Costume“ by Means of Art and Curating‘], Iosif, C.; (Bohîlţea) Mihut, F.; Zaharia, D. (ed.), Arhive si cunoastere. Studii în arheologie si antropologie culturala, The National Museum of the Romanian Peasant and The University of Bucharest, Editura Universității
(Peer-reviewed)
2020 FASHIONABLY NATIONAL! ,Volkstracht‘ als Ressource im sozialistischen Rumänien aus der Perspektive von Forschung und Kunst, Doctoral-Thesis, Bauhaus University Weimar,
accessible via the university library:
https://e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/4189
2019 Neue/alte Ressource: rumänische Volkstrachten (re-re-)reloaded, Allerstorfer, J.; Schrödl, B. (ed.): Stoffwechsel. Mode zwischen Globalisierung und Transkulturalität, Series: Mode global, ed. by Burcu Dogramaci, vol. 2, Köln Böhlau, p. 57-70
(Peer-reviewed)
2010 Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines populären Kleidungsgenres. Rumänien – aus dem unvergänglichen Schatz seiner Volkstrachten, MARTOR – The National Museum of the Romanian Peasant Anthropology Review, Bucharest, Romania

Scholarships
2012 WISA – Women in Science and Arts, Peer-Mentoring, Bauhaus-University, Weimar
2004 Artist House Lukas, Ahrenshoop, Germany, Kulturfonds Berlin
2003 Artist House Lauenburg, Germany, Land Schleswig-Holstein
1998 New York and Los Angeles, Land Schleswig-Holstein